Profil

Seit 2002 veranstaltet mîtosfilm in Kooperation mit dem Sprachenatelier Berlin das Kurdische Filmfestival in Berlin. Zu unseren Förderern gehörten bereits die Lotto Stiftung Berlin sowie der Hauptstadtkulturfonds. Das Festival bietet kurdischen Filmemacherinnen und Filmemachern aus aller Welt die Möglichkeit, ihre Filme einem kosmopolitischen Publikum vorzustellen. Wir schaffen intime Einblicke in die kurdische Kultur und politische …

Veysi Altay

Veysi Altay ist bekannt für seine Dokumentarfilme „State Perpetrator“, „ Silent Lives“ und „ 33 Years of Resistance – Dayika Berfo“ , die die Auswirkungen des Türkischen Staates auf die Bevölkerung thematisieren. Altay arbeitete 6 Jahre in der Administration von Amnesty International und 12 Jahre für die Human Rigts Association. Er arbetet auch als Fotograf …

Tahsin Özmen

Tahsin Özmen ist 1985 in Cizre geboren. YOGHURT ist sein erster Kurzfilm, während er sich neben Regie auch mit Schauspiel beschäftigt hat.

Sahim Omar Kalifa

Sahim Omar Kalifa wurde 1980 in Kurdistan (Irak) geboren. 2001 kam er nach Belgien, wo er in 2008 sein Regiestudium abgeschlossen hat. Seine zwei letzten Kurzfilme LAND OF HEROES und BAGHDAD MESSI waren ein großer Erfolg und bekamen bis dato 67 internationale Preise und wurden auf mehr als 300 Filmfestivals gezeigt.

Renas Miran

Renas Miran ist am 2. Juli 1984 in Hewler ( Erbil ) in der autonomie Region Kurdistan (Irak) geboren. Er ging auf die Musikschule in Hewler. 2010 begann er Musikvideos zu produzieren. Nach dem Renas über 6 Jahre über 20 Musikvideos gedreht hatte, begann er 2014 ein Film Studium am SAE Institute in Hamburg. 2016 …

Miral Kilo

Miral Kilo wurde 1989 in Amuda, Syrien, geboren. Seine künstlerische Karriere begann er als Maler, Photograph und Poet. Er machte eine Ausbildung als Gesundheitstechniker und arbeitete nebenbei als Grafikdesigner. Seit 2014 hat Miral Kilo an verschiedenen Filmprojekten als Regisseur gearbeitet. 2015 zog er nach Deutschland.

L. Rezan Yeşilbaş

L. Rezan Yeşilbaş, Jahrgang 1977, machte 2008 seinen Abschluss im Fach Film und Fernsehen an der Marmara-Universität in Istanbul. Sein Film „Hukum“ („Urteil“, 2008) ist der erste Teil seiner Trilogie über Frauen. „Be Deng – Stillschweigend“ ist der zweite Teil dieser Trilogie. Der Film gewann die Goldene Palme bei den 65. Filmfestspielen von Cannes und …

Houzan Abdo

Houzan Abdo, geboren im syrischen Kurdistan im Jahr 1991, ist zum Studium nach Ägypten gezogen. Dort absolvierte er sein Bachelorstudium in Filmregie in der Akademie der Künste von Kairo, wo er bis heute lebt und arbeitet. Lalya ist sein fünfter Kurzfilm, während er sich davor unter anderem mit dokumentarischen Formaten wie auch Musik-Videos experimentierte.